Die Wahl - einige Sätze aus den Upanishaden
"Es gibt immer etwas, was für die Menschen besser und etwas, das für sie angenehmer ist. Beide führen zu etwas Verschiedenem und sind die Bindung der Menschen. Wer das Bessere wählt, erlangt sein Heil. Wer sich für das Angenehmere entscheidet, der verfehlt den Sinn des Lebens.
Der Mensch hat stets die Wahl zwischen dem Angenehmeren und dem Besseren. Wenn er weise ist, trifft er die rechte Entscheidung und zieht das Bessere dem Angenehmeren vor. Ist er aber töricht, dann entscheidet er sich für das Angenehmere, für Reichtum und Sicherheit."

(Katha Upanishade)